Frischer Wind im Schiedsrichterwesen

In den vergangenen Jahren haben sich die Zahlen der Schiedsrichter stark reduziert. Ursachen sind altersbedingte Austritte, Verlust von mehreren Kameraden durch Ableben sowie, dass junge Schiris nicht langfristig für das Schiedsrichterwesen begeistert werden konnten.

Die Auswirkungen dieser momentanen Situation sind gravierend für den aktuellen Spielbetrieb und werden in den kommenden Jahren noch deutlicher. In der KOL Wittenberg ist ein volles Schiedsrichtergespann (3 Schiedsrichter) schon jetzt nicht mehr an jedem Spieltag zu gewährleisten.

Aus unserer Sicht muss deshalb gehandelt werden. Bei Nichterfüllung der Mindestanzahl der Schiris werden massive Strafen verhängt:

-Geldstrafen
-Punktabzüge
-Ausschluss aus Spielbetrieb

Was haben wir vor:

Um diesem Schiedsrichternachwuchsproblem zu begegnen, wollen wir eine Schirinachwuchsgruppe mit 10-15 Jugendlichen ins Leben rufen. Die Ausbildung soll sowohl theoretisch als auch praktisch erfolgen.

Konsequenterweise soll unsere Nachwuchsgruppe (14-18-Jährige) ein 14-tägiges Training (dienstags 17-18:15 Uhr) im Arthur-Lambert-Stadion unter der Leitung von Thomas Witter (Schiedsrichter auf Kreisebene) und Tim Gräbitz (Schiedsrichter Landesliga) erhalten.

Inhalte sind:

-Ausdauer- und Sprinttraining
-praktische Regelkunde bei Trainingsspielen unserer Teams mit anschließender Auswertung
-Probepfeifen bei unseren Nachwuchsspielen
-Erfahrungsberichte von erfahrenen Schiris

Weiterhin sind Exkursionen zu Spielen (Amateur- und Profifußball) geplant. Hier sollen die Schiedsrichter beobachtet werden und spannende Spielszenen gemeinsam diskutiert und ausgewertet werden.

Ein nächster Schwerpunkt der Ausbildung sollen Patenschaften sein:

-persönliche Betreuung und Beratung der Jungschiris durch Paten
-Beratung in administrativen und spieltechnischen Angelegenheiten
-Paten sollen während der Spiele bei Trainern, Betreuern und Zuschauern für Verständnis und Entgegenkommen werben

Weiterhin finanzieren wir den Jugendlichen den Ausbildungslehrgang, welcher durch den KFV Wittenberg organisiert wird. In diesem Lehrgang werden den Jugendlichen die Fußballregeln an praktischen Beispielen beigebracht. Am Ende des Lehrgangs erfolgt eine Überprüfung der erworbenen Regelkenntnisse sowie der körperlichen Leistungsfähigkeit. Begleitet wird der Lehrgang durch E-Learning-Anwendungen.

Durch unsere Ausbildung werden die Jugendlichen optimal auf ihre Schirikarriere vorbereitet und müssen somit keine Angst haben, ins kalte Wasser geworfen zu werden.

Derzeit beginnen wir aktiv an den sechs Wittenberger Schulen zu werben. An der Friedrichstadt-Schule haben Tim Gräbitz und Sebastian Dähne bereits drei Interessenten durch eine PowerPoint-Präsention von dem Projekt begeistern können.

Abschließend bitten wir, den Beitrag fleißig zu teilen und Werbung für das Projekt zu machen.

Die Kontaktdaten findet ihr auf dem Foto✌🏻✌🏻✌🏻