FC Victoria Wittenberg 2014

Seit geraumer Zeit existierte in den Köpfen einiger Freunde eine Idee: man sollte was Eigenes auf die Beine stellen. Nach anfangs belächeltem Dahergerede, wurden diese Gedanken immer
konkreter und ausgereifter in den Köpfen vieler Beteiligter. Unzählige Amateure hatten schon seit langem den Wunsch und das Bestreben einen neuen Verein zu gründen. Allerdings schreckte man vor der
Verantwortung und der damit einhergehenden Mühe zurück. Sich dieser Risiken bewusst, reiften die Ideen und Gedanken zu einem realisierbaren Projekt. Endlich könnte man selber „Bestimmer“ sein
und den Fussball zu seinem Ursprung verhelfen. Wir schworen uns es zumindest zu versuchen. Denn es wurde Zeit neues zu Wagen. Warum? Um unter Freunden beisammen zu sein und ohne Druck und
Verpflichtungen zu kicken, auch davon ausgehend das manch einer in Schichten arbeitet, auswärts studiert oder einfach keine Zeit hat weil sich seine Prioritäten geändert haben. Und nach
dreimonatiger Vorbereitung und Abwägung aller negativen und positiven Effekte, gründete sich schlussendlich der FC Victoria Wittenberg 2014.

Getreu dem Motto: „Elf Freunde müsst
ihr sein!“, traf man sich am 11.04.2014 in bestem Ambiente, dem Gewölbekeller des Brauhauses Wittenberg, und gründete nach allen Vorschriften und Formalien einen neuen Fussballclub im Landkreis
Wittenberg. So wurde der Erste Vorstand einstimmig beschlossen: Vorstandsvorsitzender Thomas Pielorz, 2.Vorsitzender Lars Mucke und Schatzmeister Christopher Butsch sollten damit in die Geschichte
eingehen. Des Weiteren entschieden die 18 Gründungsmitglieder über das überaus gelungene, von manulu Grafikdesign entworfene, Logo und Vereinswappen. Nachdem alle offiziellen Bestimmungen erledigt
waren, feierte man ausgelassen und war voller Vorfreude auf alle anstehenden Aufgaben und Herausforderungen.